IN MY ROOM

Dance / installation / performance

Konzept, Inszenierung, Choreografie : Emi Miyoshi

Installation und Performance : Jürgen Oschwald

Tanz : Emi Miyoshi

Musik, Ton : Ephraim Wegner, Annette Rießner

Dramaturgische Unterstützung : Emma-Louise Jordan

Licht : Markus Frietsch

Foto, Video : Marc Doradzillo

 

 

In Kooperation mit E-WERK Freiburg und Tanztendenz München eV

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Freiburg, Landesverband Freie Tanz- und Theaterschaffende Baden-Württemberg eV aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg, der LBBW und der Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau.

 

PRESSE:  Badische Zeitung  Kulturjoker  Zeitung Sonntag

Ort

E-WERK FREIBURG

Deutschland

PREMIERE

04.05.2017, 20:30 Uhr

Weitere Vorstellungen: 05 ,. 06 ,. 11,. und 12. Mai 2017

Festival 6tagefrei

10.April. 2019 (Mi) 20:30 UHR
Theater Rampe, Stuttgart

Kunst-Land-Wasser

09.11. .2019. um 10:00 UHR "Kunst-Land-Wasser" 

Ort: Vorplatz des Einkaufszentrums, Landwasser Freiburg
 

KERNMACHEREI 9

29.11.2019.  um 20:00 UHR  

Ort: Städtische Galerie, Villingen-Schwenningen

 

Tanztendenz München - Sidekicks

13.Dezember.2019 (FR) 20:00 UHR

Schwere Reiter Theater, München

Jahr

2017

Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg 2019

Gemeinsam mit dem Freiburger Künstler Jürgen Oschwald erkundet die japanische Tänzerin und Choreografin Emi Miyoshi seit 2016 neue Formen des Zusammenspiels von Installation und Tanz. Vorläufiger Höhepunkt dieser Kooperation war die Performance MORINONAKA – im Wald über zerstörte Landschaften, die im Oktober mit dem Tanz- und Theaterpreis der Stadt Stuttgart und des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet wurde. 

Die neue Produktion IN MY ROOM widmet sich nun der
tänzerischen und bildhauerischen Erforschung des Raumes.
Körper und Bewegung der Tänzerin reagieren unmittelbar auf die von Jürgen Oschwald durch Objekte und temporäre Skulpturen permanent veränderte Bühnensituation. Es entstehen eindrucksvolle Bilder mit einer Vielzahl an Bewegungsmotiven, die das Beziehungsgeflecht und den Facettenreichtum der beiden Akteure deutlich machen. Oft genügt ein kleiner Anstoß, damit die Welt sich einem neu offenbart.